Führerschein ohne MPU

EU Führerschein in Polen legal erwerben! OLGA BRAUN FAHRSCHULE

Wir auf Facebook

EU Fuehrerschein ohne MPU

Sie haben Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Rufen Sie uns an, Mo-Fr 9:00-18:00 Uhr
Ulf Braun
Mobil PL +48 690 294 885 (WhatsApp)

Mobil D. 0157 5423 9779

Sie kriegen uns nicht sofort?

Schicken Sie uns eine E-Mail:
ulfbraun.slubice@gmail.com

Bookmarken Sie uns:

BOOKMARKEN Sie unsere Webseite

Hilfe oder Druck

Ein Wort in eigener Sache. In Zeiten wie diesen müsst Ihr mich bitte ein wenig arbeiten lassen. Die Woche war voll mit Anrufen, was ich gerade mache,und was ich danach gedenke zu tun. Neben mir Aktenberge über Aktenberge, die bearbeitet werden wollen. Wenn man berichtet, berichtet man, kommt nicht zum Arbeiten, diese Anrufe sind also destruktiv.

Ich reagiere gut unter Druck, ich wachse förmlich bei einem guten Gegner (und der Landrat ist sehr intelligent) über mich hinaus, macht man mir Druck, ich will mein Geld zurück, ich habe keine Bürgerkarte, Wohnsitz, Prüfung usw gebraucht, sondern den FS - schalte ich auf Stur und sperre denjenigen (bisher einen, wo mir sagte, ich solle mich mal erkundigen, wer er sei, man kenne ihn... mir sowas von hinderlich, und egal ob er ein russ. Oligarch oder der Papst von China ist, also weg damit)

Hilfe jeder Art ist willkommen. Wer ums Eck wohnt und Zeit hat, zu kopieren, Papier zu kaufen, was auch immer (und wenn er Kaffee kocht, Milch und Zucker kauft) ran mit Dir. Du hast einen guten RA, der in PL zugelassen ist oder dort eine Kanzlei hat und für Deinen FS klagen will? Ran damit, unser RA korrespondiert und freut sich über Unterstützung, 4 Augen sehen mehr als 2.

Auch wenn die SKO vielleicht nicht anders will und kann und immer wieder dem Termine verschlafenden, Unterlagen vorenthaltenden Landrat eine Chance gibt und wir bis zum OVG gehen müssen (das wäre Juni - oh oh), ich bleibe hier, laufe nicht weg, wir halten jede Frist und reagieren auf alles, ob ich dafür ein, zwei Autos verkaufe, Kredit aufnehme, alles egal.

Ich gebe auch gern im Büro (ich jeden Tag von 9-10, Olga von 9-12) Auskunft über den Zwischenstand, wo welche Akte liegt, SKO oder unbearbeitet (sehr gut, weil spätere Ablehnungen wirkungslos nach jetzigem Stand), aber hört auf, mich belehren zu wollen, ich mache das nun reibungslos seit 2004, viele Beamte haben sich bis Warschau abgesichert, regelmäßig in den Jahren erneuert. Und wie mein (unser) RA Maerk sagt, nicht die Gesetze haben sich geändert, sondern hier spielt ein einzelner Mann ein Spiel. Eins, was wir (leider) nur mit dem Gesetz beantworten können, und das heißt Ausschöpfung aller Möglichkeiten des Verwaltungsverfahrens. Hoffe im Mai ist der Spuk vorbei.

Zumindest meine Leute (Familie, 35 Mitarbeiter mit Familie, unzählige Beamte mit Familie und Pensionsansprüchen, alle Kunden bis auf einen) glauben an mich, ich sowieso und laut FB hat sogar Gott mir eine Nachricht geschickt - also schönes Wochenende - bis nächsten Freitag. Slubice den 20.04.2018 ________________________________________________________________________

„- Könnte ich meine Akte frei bekommen ?

- Weißt du ungefähr , wann meine Akte entschieden wird ?

- Wann könnten wir mit der Gerichtsverhandlung in Gorzow rechnen ? 2. Instanz

- Ist mit der SKO Entscheidung der FS Antrag abgelehnt ?

- ...also nicht mehr aktiv

- Gibt es noch eine Chance ?

- Werde ich mich nochmal nachmelden müssen . Nachmeldung endet am 10. Mai

- Knapper Monat

- ?

- Wirst du mich dann auch anrufen, wenn die SKO meine Entscheidung bearbeitet hat?“

Soviel mal zu meinem akademischen Freund, dessen Aufmerksamkeit einerseits an Stalking grenzt, andererseits berechtigte Fragen aufwirft, die sicher jeder Einzelne von Euch hat. Darum hier einmal gesondert vom Thema die Antworten darauf und mehr.

Die Entscheidungen der SKO sind immer Einzelentscheidungen, auch eventuell (In Stettin vorhandenen) müssen nicht die allgemeine Arbeitsweise beeinflussen und automatisch den Normalzustand wiederherstellen. Wo welche Akte ist, kann ich außerhalb des Büros wirklich nicht sagen, ich nehme mir nichts mit nach Hause, wer Interesse hat, ruft außer der Reihe an, ansonsten melden wir uns bei jedem Einzelnen, wenn wir Hilfe brauchen.

Momentan sieht die Hilfe Eurerseits so aus, dass Ihr ggf. (die 4 Abgelehnten sind informiert) uns das Urteil des Gerichts oder den Entscheid der FEB mit der FE Aberkennung zukommen lassen könnt, es ergibt eine bessere Argumentation, da der Landrat und die SKO, Wiedererteilung mit Neuerteilung genauso verwechseln wie FS mit FE.

Zur Nachmeldung und dem Wohnsitz. Wir melden uns, wenn das erforderlich ist. Prinzipiell hatten alle eine durchgehende Anmeldung von 210 Tagen (7 Monate), die man um 2 Monate unterbrechen kann und dann eine erneute Anmeldung von nur 3 Monaten braucht (eigentlich nur eine aktuelle, aber Vermieter machen darunter nichts und es sieht auch besser aus vor den Behörden). Also bitte nicht nervös werden und drängeln diesbezüglich, wir brauchen sicher auch da Eure finanzielle Unterstützung, aber wir gehen nicht leichtfertig mit der Kohle um und melden Euch an, wenn noch gar nichts passiert.

Nichts passiert, können wir umziehen, fragt er. Polen kam 2006 in die EU. Freizügigkeit gibt es seit 1957, die 3. Direktive 2006/126/EG wurde am 19.01.2013 umgesetzt, es ist für Polen Neuland. Jetzt eine geeignete Behörde zu finden, deren Mitarbeiter intelligent und angstfrei genug sind, Deutschen einen FS auszustellen, ist nicht einfach, wir gehen diesen Weg parallel und unser (Euer) RA spricht vor in Gorzow dazu. Bietet sich die Möglichkeit, ergreifen wir sie, seid bereit, notfalls zur Anmeldung dort anzureisen, nicht alle Meldebehörden lassen sich darauf ein, in Vollmacht anzumelden, selbst unsere erst nach 15 Jahren Zusammenarbeit.

Wir arbeiten auch mittlerweile mit den RAen aus Stettin zusammen, sie tauschen sich aus, denn die Argumentation ist ähnlich, der von mir zitierte RA hat insofern Recht, es werden einfach die Auszüge aus dem KBA falsch ausgelegt, das Fristende der MPU mit der Sperrfrist verwechselt, FS (Führerschein) mit FE (Fahrerlaubnis) und Wiedererteilung mit Neuerteilung.

Wir gewinnen diese Verhandlungen letztendlich zu 100%. Und ich bin überzeugt, da wir das seit Beginn an auch alles veröffentlichen, da wir jetzt bereits in unabhängigen Foren > 50.000 Beiträge zu dem Thema haben, im Web 2.0 (Facebook und Co.) über 50.000 Klicks und meine Website mit dem Thema (ca 100 Betroffene momentan) auch über 100.000 Klicks hat, dass unsere Kundenanzahl danach förmlich explodiert – aber keiner, also auch nicht ich, kann sagen, wann dieses Thema beendet ist. Vielleicht diesen Monat durch ein Umdenken bei der SKO, durch die Absetzung des Landrates und Einsetzung eines Neuen, vielleicht auch erst im Mai, Juni, Juli…

Fakt bleibt, wir haben allein in der BRD 5 Mio MPU Betroffene, sie wird insgesamt mit 3.500 € gehändelt, also 17,5 Mrd. €. Wir und andere Agenturen in der EU legen uns hier also mit einer mächtigen Lobby an. Und das wir nun mal nach 15 erfolgreichen Jahren (wie andere stets und ständig vor uns, CZ ist völlig tot, Stettin war 4 mal im Fokus und ohne FS, selbst ich habe mit RA Marek Kokowski in Slubice und Gorzow 16 Verhandlungen durch) auch mal (vielleicht ein halbes Jahr lang) keine FSe bekommen…das ist doch „normal“.

Es ist ärgerlich, bei den Meisten hängt der Job dran, die Existenz im normalen Leben, klar. Aber der Weg zum Himmel war noch nie mit Rosen gebettet, Freiheit musste sich der Mensch immer erkämpfen. Wir machen das jetzt (wieder einmal), völlig legal und mit dem Recht und Gesetz auf unserer Seite, und zählen auf Euch, dass Ihr nicht verzagt und in Depressionen verfallt, sondern zumindest die Daumen drückt und gedanklich bei uns seid.

Liebe Grüße – Olga und Ulf Braun.