Führerschein ohne MPU

EU Führerschein in Polen legal erwerben! OLGA BRAUN FAHRSCHULE

Wir auf Facebook

EU Fuehrerschein ohne MPU

Sie haben Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Rufen Sie uns an, Mo-Fr 9:00-18:00 Uhr
Ulf Braun
Mobil PL +48 690 294 885 (WhatsApp)

Mobil D. 0157 5423 9779

Sie kriegen uns nicht sofort?

Schicken Sie uns eine E-Mail:
ulfbraun.slubice@gmail.com

Bookmarken Sie uns:

BOOKMARKEN Sie unsere Webseite

185 Tage Regelung

Als Deutscher ist man sich vieler Rechte nicht wirklich bewußt, gerade was die EU betrifft - Interessierte sollten sich mit der Verfassung der EU - den Grundrechten und Begriffen wie Niederlassungsfreiheit und Freizügigkeit etwas näher beschäftigen, was in diesem Rahmen hier zu weit führen würde.

Erwähnen möchte ich, dass es Haupt und Nebenwohnsitze immer nur innerhalb eines Landes gibt und man davon spricht, wenn ein Mensch länger als ein halbes Jahr (185 +1 Tag) in einem Land seinen Lebensmittelpunkt hat, lebt er in diesem Land.

Durch die freie Berufsortwahl wird die Angelegenheit nicht drastischer, auch nicht, wenn jemand seinen Immobilienbesitz in Italien, seine Pferderanch in Ungarn, sein Ferienhaus in Schweden und seine Hazienda in Spanien hat. Er wird sich sicherlich in jedem dieser Länder auf Grund privater Interessen anmelden, und wenn er es für richtig hält, abmelden...

Sie erhalten außerhalb Deutschlands als deutscher EU-Bürger ihren FS (u.a.) nach Ablauf dieser 185 Tage Regelung im Kalenderjahr, und für alle, die immer noch fragen, wann das anfängt - nicht am 01.01., sondern am Tag der  anmeldung in Polen, bzw der 1. Anreise.

Kein Geschäftsjahr einer Firma beginnt am 01.01, da keine Firma zu neujahr gegründet wurde und keine FEB (Fahrerlaubnisbehörde) macht von Januar bis Juli Urlaub, weil sie ja in der Zeit keine FSe ausstellen können. 

Also Anreise (zum Beispiel) am 10.10. 2011 - FS-Ausstellung nach dem 11.04.2012, 186 in Ihrem Kalenderjahr der Anmeldung, das 2 gregorianische Kalenderjahre trifft.

Nach oben

Sperrfrist

Die Sperrfrist sollte zur Ausstellung der FE (Ausstellung des FSes) abgelaufen sein.

Eine Anmeldung - Ausbildung - Fahreignungsprüfung - kann durchaus vorher erfolgen.

Für die wenigen Fälle, wo die MPU-Lobby und das Klischee Recht haben, für die Leute, bei denen auf Grund eines Suchtverhaltens eine MPU tatsächlich angebracht ist, die sollten natürlich nicht versuchen, schon mit einer Fahrausbildung zu beginnen. Zum einen kommt es nicht dazu, das Geld für die Fahrstunden wird einbehalten, aber sie kommen nicht einmal dazu, bei uns in Fahrschulauto einzusteigen - zum anderen hat ein Fahrunterricht bei Bewußtseinsverschiebungen keine nachhaltige Wirkung. Wir helfen und beraten  hier gern im Bedarfsfall. Auf Wunsch auch über kostengünstige Möglichkeiten eines Entzugs außerhalb deutscher Krankenhäuser, natürlich unter ärztlicher Aufsicht im Einverständnis und eigenem Risiko.

Das diese Fälle aber in der Minderheit sind, zeigt vor allem in letzter Zeit das hohe Maß von betroffenen Prominenten und Personen, die in der Öffentlichkeit stehen und das zunehmende Maß an Akademikern, Frauen und Jugendlichen, die meist erst kurz vor der Prüfung erfahren, was der "Diskobesuch" vor Jahren doch noch für Auswirkungen im weiteren Lebensweg hat.

Nach oben